Spezialkanzlei für die strafrechtliche Vertretung

Kreisen Ihre Gedanken darum, sich einen Strafverteidiger zu nehmen?
Sprechen Sie mit mir darüber. Auch auf meiner Website finden Sie Hilfsangebote zu vermeintlich ausweglosen Lebenslagen. Ich freue mich auf den Kontakt mit Ihnen. Rufen Sie mich an.

HAUSDURCHSUCHUNG ODER HAFT: NOTFALL-HANDY – WAS TUN BEI HAUSDURCHSUCHUNG?
Hausdurchsuchung oder Haft – Was tun? Ich biete erste Informationen und ein Notfall-Handy für diesen Schreckmoment, in dem die meisten Fehler gemacht werden.

Hausdurchsuchung oder Haft: Notfall-Handy von Rechtsanwalt

Klaus W. Spiegel

Die Strafrechtskanzlei Spiegel bietet Ihnen außerhalb der Bürozeiten ein Notfall-Handy für den Fall der Hausdurchsuchung, Vernehmung, Festnahme, Haft oder Verkehrsunfall unter

0170 2211778

In solchen echten Notfällen können Sie unter dieser Nummer versuchen, unmittelbar mich zu erreichen. Ich biete in meiner Kanzlei eine 20jährige Erfahrung in diesen Situationen im Strafrecht samt Steuerverfahren, Sexualstrafrecht und BTM-Strafrecht.

Nehmen Sie unverbindlich und kostenlos mit mir per eMail

raspiegel@me.com

Kontakt auf.

Durch den eMail Kontakt entsteht noch kein Mandatsverhältnis.

Anwaltskosten entstehen erst, wenn ich Sie ausdrücklich darauf hingewiesen habe.



Rechtsanwalt Spiegel eine E-Mail senden



Name:
E-Mail:
Telefon:
Nachricht:


Hier meine Kontaktdaten:

Klaus W. Spiegel
Martinstraße 21
97070 Würzburg

  • Telefon: 0931 / 50816
  • Telefax: 0931 / 53333
  • Mobil: 0170 / 2211778 (24h - Bei Verhaftung und Durchsuchung)
und meine Kontodaten:

Sparkasse Mainfranken Würzburg

Kontoinhaber: KLAUS SPIEGEL

IBAN/BIC:

DE75 7905 0000 0001 4065 52

BYLADEM1SWU



Einfach und sicher per Paypal bezahlen

name und fallnummer

KOMMUNIKATIONSREGELN MEINER KANZLEI

Kommunikation mit meiner Kanzlei

Mein Kanzleiteam freut sich, Ihnen helfen zu können und stehen gerne für Sie zur Verfügung. Bitte erlauben Sie uns vorab, einige Informationen zur Kommunikation zu geben. Nehmen Sie sich bitte kurz die Zeit, in Ruhe dies vor einer Kontaktaufnahme zu lesen, es ist uns sehr wichtig und auch bedeutsam, damit zwischen uns keine Streitigkeiten aufkommen.

Grundsätzlich gilt für unsere Kanzlei als Kontaktmöglichkeit:

Telefon: 0931 - 50816
Notfall-Handy (Haft, Durchsuchung): 0170 2211778
E-Mail: raspiegel@me.com
Montags bis Donnerstags: 8.30 Uhr bis 17.00 Uhr
Freitags: 8.30 Uhr bis 14.00 Uhr

Wenn Sie noch nicht Mandant sind, stehe ich grundsätzlich telefonisch nicht zur Verfügung.
Sie können immer gerne per Mail bei uns anfragen, ob eine Sache durch uns vertreten werden kann und mit welchen Kosten zu rechnen ist.

Ich biete Ratschläge nur wenn ich beauftragt werde: Wir helfen gerne, das ist unser Beruf – aber wir möchten ohne Beauftragung keine Dienstleistung erbringen, eine kostenlose Beratung bieten wir nicht an.

E-Mails sind kein Echtzeit-Medium: Im Schnitt nehmen wir uns 2-3 Werktage zur Beantwortung von Mails und „nicht dringender“-Rückrufbitten. E-Mails die nach 11 Uhr eingehen, werden in jedem Fall frühestens am nächsten Werktag bearbeitet. Sollten Sie nach 3 Tagen keine Antwort erhalten haben, rufen Sie bitte in unserem Büro an.
Fassen Sie sich bitte kurz! Bei einer ersten Anfrage reichen 3-5 Sätze um kurz zu beschreiben worum es im Kern geht. Wir müssen in erster Linie das einfach nur Rechtsgebiet erkennen um zu wissen, ob wir helfen können. Alles weitere folgt dann später.
Mails sind Arbeitszeit: Außerhalb unserer Kanzleiöffnungszeiten bearbeiten wir keine Mails, dies gilt insbesondere täglich von 18 Uhr bis 8 Uhr sowie am Wochenende.
Keine Mails zur Unzeit: Bitte vermeiden Sie es, E-Mails zur Unzeit zu senden, insbesondere zwischen 20 Uhr und 6 Uhr morgens sowie Sonntags verursachen zugesandte Mails meist doch mehr Frust als Nutzen. Ausnahme: Es brennt, dann melden Sie sich natürlich bitte!
SPAM-Ordner: Bitte prüfen Sie immer Ihren eigenen Spam-Ordner wenn Sie auf eine Antwort warten. Es ist hochgradig ärgerlich, dass wir häufig Rückfragen erhalten, warum wir nicht antworten – und haben tatsächlich längst geantwortet.
Übersenden Sie bitte keine Sachstandsanfragen in Ihrer Sache per Mail. Bei Rückfragen zum laufenden Sachstand rufen Sie in unserer Kanzlei an (0931-50816) und fragen bitte unsere Mitarbeiter.

Es brennt, Sie brauchen Hilfe: Nutzen Sie gerne mein Notfall-Handy, dafür ist es da!

Senden Sie keine Mail, sondern rufen Sie an. Aber bitte, nur im Notfall, das sind Haft und Hausdurchsuchung. Wenn es etwas anderes ist, das bei ihnen subjektiv Druck auslöst ist das ärgerlich für Sie, kann aber warten bis die Kanzlei geöffnet ist. Zu diesen nicht dringenden Dingen gehören insbesondere: dringende rechtliche Frage, Sachstand des Mandats oder Fragen zur Strafvollstreckung.


Ihr Ansprechpartner

Rechtsanwalt Klaus W. Spiegel

Rechtsanwalt Klaus W. Spiegel hilft Ihnen bei Ihren Rechtsfragen!

Tel: 0931 50816


Strafrecht Würzburg
on Google+


Suche

News / Aktuelles

Mohnstroh - Nicht geringe Menge getrockneter Schlafmohnkapseln
Opium spielte in der Antike und im Mittelalt...
BTM-Strafrecht: Besitz von 2,8 KG Cannabis - 2 Jahre mit Bewährung
Betäubungsmittestrafrecht - Cannabis - Besitz ni...
Kurioses von Ihrem Strafverteidiger aus Würzburg
Telefonieren im Stau bei laufendem Motor Die Be...
Neues von Ihrem Strafverteidiger aus Würzburg
Bis die Rechtskraft uns scheidet Hat der Ermitt...
Neues von Ihrem Strafverteidiger aus Würzburg
StPO zwischen alt und neu In der Strafproz...

RSS-Feed rss